Schwerpunkt Gesundheit in Herzogenburg


aa_Wirtschaftsempfang.jpg

Über 80 Gäste aus Wirtschaft und Politik fanden sich zum Wirtschaftsempfang 2019 ein, zu dem Herzogenburgs Bürgermeister Christoph Artner eingeladen hatte.


Austragungsort war dieses Jahr das Reitherhaus. Moderator Mag. Michael Simon und Bgm. Mag. Christoph Arnter begrüßten die Gäste. Die Musikgruppe Big Apple sorgte für die Umrahmung der Veranstaltung.

Als Referent zum Thema Betriebliche Gesundheitsförderung stand Alexander Gugler von der Niederösterreichischen Gebietskrankenkasse zur Verfügung. Er ging in seinem Vortrag darauf ein, dass gesunde und vitale Mitarbeitende die Basis jedes nachhaltig gesunden Unternehmens sind. Geht es den Menschen in Ihrem Unternehmen gut, steht auch die Firma sprichwörtlich auf gesunden Beinen.

Gugler hielt fest, dass die Betriebliche Gesundheitförderung (BGF) darauf abzielt, Gesundheit und Wohlbefinden der Menschen am Arbeitsplatz zu stärken. Erreicht wird das durch verschiedenste Aktivitäten, die allesamt dazu beitragen, sich am Arbeitsplatz wohl zu fühlen und fit zu bleiben.

Traditionellerweise wurden im Rahmen des Wirtschaftsempfangs auch neue Herzogenburg Betriebe vorgestellt. Ing. Andreas Maier von der Firma Luxbau stellte das Projekt Bauwerk vor, ein Netzwerk von im Bauwesen tätigen Firmen, dass in der ehemaligen "Gerholdvilla" realisiert wird. Markus Rosenthal und Ralf Bachus übernahmen im Zuge eines Management Buyout den Eisenguss von Georg Fischer und führen den Betrieb nun selbstständig als MRB Guss am Standort Herzogenburg mit etwa 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weiter.

Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste des Abends von der Winzerfamilie Karner-Neumayer, Mehlspeisen von der Tortengalerie und Kaffee vom Jura Store Herzogenburg.





zurück